top of page

Ich altere gut!



Im Sommer bin ich besonders kritisch. Da schau ich genau auf meine Haut, Gefäße und Bindegewebe. Hätte mir früher jemand gesagt, dass sich meine Haut mit 52 viel besser anfühlt und präsentiert als jemals zuvor, ich hätte es nicht geglaubt. Das Altern kann und will ich nicht aufhalten. Wohl aber kann ich mit meiner Ernährung die Zufuhr an Nährstoffen, die Zirkulation meines Blutkreislaufes und damit die optimale Zellversorgung und den Abtransport von Schadstoffen massiv beeinflussen. => Du bist was du isst. Ist so. Mit 30 gehts ja schon los: der Alterungsprozess setzt ein. Enzymproduktion nimmt ab, freie Radikale übernehmen das Ruder: wie Piraten schnappen sie sich freie Elektronen aus dem Körper, ohne Rücksicht auf Verluste. Werden da nicht Antioxidantien zugeführt, schauts traurig aus. Gefäße und Gewebe nehmen großen Schaden:


* Gewebeschlaffheit * Elastizitätsverlust Lymphe * Elastizitätsverlust Blutgefäße * Zellwände werden weniger durchlässig * Abnahme der Feindurchblutung * Stauungen im Gewebe * Ablagerung, Verschlackung


Uiuiui. Da freu ich mich, dass ich seit mehreren Jahren Vorsorge treffe. Durch Ernährung, Bewegung, Mikronährstoffe. Und meine Basenbalance wird im Außen sichtbar. Das mag ich. So werde ich gerne alt. Mit erfolgreicher Versorgung meiner Zellen, frei von Piraterie. I KEEP MY BASE. #hajoona #keepthebase


11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page